Sport und Freizeit

Zurück

Das Thema Sport ist umstritten. Es gibt sicherlich genug Menschen, ob mit oder ohne Mukoviszidose, die es einfach hassen, sich sportlich zu betätigen. Sei es, dass sie es unangenehm finden zu schwitzen, sei es, dass sie es stupide empfinden, nur mit dem eigenen Gedanken beschäftigt über den Asphalt zu hetzen. Viele Mukoviszidose-Patienten möchten auch nicht durch dauernde, wohlmeinende Empfehlungen zu sportlicher Ertüchtigung gewissermaßen auf einem Schleichweg noch mehr Therapie als bisher auferlegt zu bekommen. Es gibt auch nicht wenige, die sich beim Sport wieder einmal von ihrem Körper im Stich gelassen sehen: Nicht nur, dass er nicht richtig atmet und verdaut. "Natürlich" leistet er auch beim Joggen oder Radfahren nicht genug.

 

Trotzdem hören wir von manchen Patienten auch, wie unglaublich gut ihnen Sport tut. Sie reagieren sich ab, wenn sie von einem stressigen Arbeitstag nach Hause kommen. Sie erleben, wie ihr Körper zwar manchmal nur langsam, aber sicher leistungsfähiger wird. Natürlich, den inneren Schweinehund müssen sie wohl manchmal überwinden. Doch einige berichten schließlich, dass der Sport sie von einem Teil der Therapie befreit - sich müssen nur selten oder gar nicht inhalieren und sind gesundheitlich gut dabei.



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!